Das Umweltteam: Der grüne Hahn

Jeden 2. Mittwoch im Monat 19.00 Uhr im Gemeindezentrum (nicht in Schulferien)

Ansprechpartner Andreas Jacob, E-Mail: andreas.jacob@ekir.de

Weitere Interessenten sind herzlich willkommen.

Unsere Leitlinien

Am 7. November 2014 vom Presbyterium verabschiedet:

Und Gott, der Herr, nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte“ (aus 1.Mose 2,15)

Die Schöpfungsgeschichten der Bibel weisen uns daraufhin, dass Gott die Welt, in der wir leben, aus Liebe heraus geschaffen hat. Mit dem Bekenntnis zu Gott als dem Schöpfer des Himmels und der Erde erkennen wir dankbar dieses Geschenk Gottes, die Schönheit der Schöpfung und den Wert jeder einzelnen Kreatur an.

Die Evangelische Kirchengemeinde Bad Sobernheim sieht deshalb im Schutz der Natur und der Umwelt eine wichtige Aufgabe. Im Rahmen unserer kirchlichen Arbeit verpflichten wir uns zu einer stetigen Überprüfung und Verbesserung des Umweltschutzes.

Zugleich ergeht in den Schöpfungsgeschichten an den Menschen der Auftrag zur Bewahrung und Bebauung dieser Schöpfung.

Wir sehen uns als Christen und Christinnen in Bad Sobernheim darum dazu verpflichtet, uns für den Erhalt dieser Schöpfung und des Gleichgewichtes der Natur einzusetzen.

Der Auftrag zur Bebauung und Bewahrung der Schöpfung schließt unmittelbar ein nachhaltiges Wirtschaften für uns nachfolgende Generationen mit ein.

Wir suchen nach Konzepten und Modellen, Umweltschutz wirtschaftlich zu gestalten.
Sparsame Nutzung von Rohstoffen und Energieträgern mit wirtschaftlich vertretbarer neuer Technik schont die Umwelt und spart Kosten.
Bei langfristig wirkenden Entscheidungen berücksichtigen wir die voraussehbare Entwicklung der Energiekosten sowie die Kosten, welche aus Umweltschäden resultieren.

Die Christen und Christinnen der evangelischen Kirchengemeinde Bad Sobernheim sehen sich als Teil des weltweiten „konziliaren Prozesses für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung“.

 

Dies bedeutet für uns als evangelische Kirchengemeinde Bad Sobernheim

  • Wir werden Belastungen und Gefahren für die Umwelt kontinuierlich verringern bzw. vermeiden und die best verfügbare Technik zum Wohle der Umwelt einsetzen, soweit dies wirtschaftlich vertretbar ist.
  • Wir gehen schonend und sparsam mit Rohstoffen und Energie um.

  • Wir, als Gemeinde mit landwirtschaftlicher Produktion, bevorzugen nach Möglichkeit regionale Produkte und achten bei den landwirtschaftlichen Erzeugnissen außerhalb der Region auf kurze Versorgungswege sowie in allen anderen Fällen auf fair gehandelte Produkte.

  • Wir achten bei Nutzung von Grundstücken und Gebäuden sowie Bau- und Renovierungsarbeiten auf Umweltverträglichkeit.

  • Wir wollen in Verkündigung und Lehre (Gottesdienst, kirchlicher Unterricht,. Mitarbeitenden-Gespräche, Gemeindegruppenarbeit) zur Schöpfungsverantwortung erziehen und auf umweltgerechtes Handeln jedes einzelnen hinwirken.

  • Wir wollen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv in Umweltfragen einbeziehen, ihre Anregungen aufnehmen und berücksichtigen.

  • Wir werden regelmäßig über unsere Umweltaktivitäten informieren und den Dialog mit der Öffentlichkeit suchen.

  • Wir werden den Erfahrungsaustausch mit kommunalen und kirchlichen Einrichtungen suchen und fortführen.

  • Wir dokumentieren unsere Umweltschutzaktivitäten mit dem Ziel einer stetigen Verbesserung und überprüfen sie regelmäßig.

Der Umweltbericht

Aktuell in Bearbeitung

Das Projektteam "Grüner Hahn" hat für die anstehende Zertifizierung für 2020/2021 einen Umweltbericht erstellt. Dieser befindet sich momentan in der Abstimmung und wird hier in näherer Zukunft abrufbar sein.