Herzlich Willkommen

bei der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Sobernheim mit der Matthiaskirche als zentraler Gottesdienststätte. Wir sind eine offene Gemeinde, die auf unterschiedliche Menschen zugeht, denn Gemeinde ist so lebendig wie die Summe ihrer Menschen.

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe unserer Gemeindezeitung DIE BRÜCKE.

In seelsorglichen Fällen und organisatorischen Fragen zur Gemeindearbeit sind wir für Sie jederzeit telefonisch erreichbar:   

Pfr. Christian Wenzel 06751–2454  0171–1990494 christian.wenzel(at)ekir.de  

Pfr.in Ulrike Scholtheis-Wenzel 0151-17790921‬ ulrike.scholtheis-wenzel(at)ekir.de

Das neu gewählte Presbyterium

Erfreulich: Alle gewählten Presbyterinnen und Presbyter haben am 22.03.2020 ihr Amtsgelübde schriftlich erklärt. Die wieder gewählten Presbyterinnen und Presbyter sind per Post daran erinnert worden. Diese vereinfachte Einführung geben wir an dieser Stelle und später, sobald wieder Gemeindegottesdienst in der Matthiaskirche möglich ist, bekannt. Presbyterinnen und Presbyter freuen sich über die gelungene Wahl und sind ab sofort für alle Belange der Gemeindeglieder ansprechbar. Näheres ist zu lesen in unserer Gemeindezeitung DIE BRÜCKE.

Das Gemeindebüro ist wegen der Corona-Krise vorerst für den Publikumsverkehr geschlossen.

Dienstleistungen werden per Mail, Post und Telefon erledigt. Unverzichtbare Besuche sind telefonisch anzumelden. Die Eingangstür des Gemeindezentrums bleibt verschlossen und erhält ein Hinweisschild.

Weitere Maßnahmen ...

Spenden für diakonische Einzelfall Unterstützungen

 Die Gottesdienste fallen aus. Die Kollekten ebenso. Aber es gibt einen steigenden Bedarf an diakonischer Unterstützung von Einzelpersonen und Familien in unserer Stadt. Darum bitten wir Sie um Ihre Hilfe!  Spenden Sie an das Konto  Ev. Kirchen Kirchengemeinde IBAN DE24 5605 0180 0000 0000 75 Stichwort Diakoniemittel Bad Sobernheim.

Glocken für gemeinsames Gebet

Ab Mittwoch läuten täglich um 19.30 Uhr die Glocken von Matthias und Matthäus gleichzeitig. Sie laden die Christen der Stadt zum gemeinsamen Gebet für alle, die unter der Corona-Krise leiden.

Die Sonntagsglocken unserer Matthiaskirche läuten und laden in nächster Zeit besonders ein zum Fernsehgottesdienst, zu Streaming-Gottesdiensten des Kirchenkreises An Nahe und Glan, ebenso zur Meditation der Sonntagsgedanken im Schaukasten und auf dieser homepage. 

Gottesdienste und Veranstaltungen

Nach sorgfältiger Abwägung des hochrangigen Gutes des Gesundheitsschutzes und den behördlichen Anordnungen hat das Presbyterium beschlossen, der dringenden Empfehlung der Landeskirche nachzukommen, vorerst keine Gottesdienste in der Matthiaskirche zu feiern. Alle Veranstaltungen und Konzerte, alle Gruppen und Gremien sind darum vorerst abgesagt worden  Im Wortlaut.  

In dieser schwierigen Zeit bemüht sich das Presbyterium um enge ökumenische Abstimmung mit der katholischen Schwestergemeinde am Ort. (lesen Sie).

Das Gute: Wir können was tun!

Geschenke gegen die Langeweile

Jugendmitarbeiterin Katrin Helm-de Wyl packt aus dem Spielevorrat der Kirchengemeinde Geschenkepäckchen für gelangweilte Kinder und gestresste Eltern. Bitte bedient euch vor dem Portal unserer Kirche!

Weitere Ideen

Briefmarken für den Besuchsdienst

Pfarrerin Ulrike Scholtheis-Wenzel zeigt den Mitarbeitenden im Besuchsdienst neue Wege auf. Mitarbeitende schreiben Briefe. Briefmarken werden von der Kirchengemeinde zur Verfügung gestellt. 

Balkonsingen in Bad Sobernheim 

Kirchenmusikerin Andrea Coch sucht Orte in Bad Sobernheim auf, an denen besonders viele Menschen in ihren vier Wänden bleiben müssen. Sie lädt ein, das Fenster zu öffnen oder auf den Balkon zu treten und zehn Minuten Musik zu genießen. Veröffentlicht werden Ort und Zeit für die Balkonmusik, an der maximal drei Musiker teilnehmen werden, nicht. Es darf ja keine größeren Zusammenkünfte im öffentlichen Raum geben! 

Mitsingen am Bildschirm zu Hause 

Singen Sie zu Hause mit! Hier kommen sie zum Aufruf der EKD: Balkonsingen Der Mond ist aufgegangen!

Ideen aus der Jugendarbeit: Einkaufs- und Botendienst 

Jugendliche können für ältere und hilfsbedürftige Menschen in Bad Sobernheim dringend benötigte Einkaufs- und Botendienste erledigen. Sie erkundigen sich telefonisch in der Nachbarschaft, im Bekanntenkreis oder fragen an einer zentralen Anlaufstelle nach, wo Hilfe gebraucht wird. Ruft an 06751-8566132 oder schreibe an info(at)so-gut-leben-im-Alter.de. - Praktisch geht das so: Die freiwilligen Boten lassen sich Namen, Adresse und Kontaktdaten geben, holen vor Ort eine Tasche mit Einkaufsliste und Geld an der Türe ab. Wegen der Vorschriften geht selbstverständlich niemand in eine Wohnung oder ein Haus. Die Einkäufe und das Wechselgeld werden im Briefumschlag bzw. Tüte zum vereinbarten Zeitpunkt übergeben. Fertig! 

Onleihe für alle!

Die Öffentliche Bücherei Bad Sobernheim schaltet ab sofort die Onleihe Rheinland-Pfalz für ihre Leser frei. Interessierte, die noch keine Leser sind, können sich per eMail mit den persönlichen Daten (Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse) anmelden (bibliothek(at)bad sobernheim.de). Weitere Informationen, Anleitungen und Hilfe zur Onleihe findet man auf folgender Seite: https://hilfe.onleihe.de/site/on 

Das Geistliche Wort

Pfarrerin Ulrike Scholtheis-Wenzel

Liebe Gemeinde,

von Woche zu Woche gehen wir durch die Krise.Kirchlich gesprochen: durch die Passionszeit. Abend für Abend erschüttern uns die Nachrichten über die Corona-Pandemie wie Hiobsbotschaften. Wie können wir leben in dieser Passionszeit? Was können wir tun? Der Bibelspruch für die kommende Woche heißt:

"Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er dieneund gebe sein Leben als Lösegeld für viele" (Matthäus 20,28)  lesen Sie weiter

Ein Ort für das Gebet

Das Fundament des Willigis-Turms ist der Ursprungsort der Matthiaskirche. In den 60 er Jahren wurde hier eine Gebetskapelle gestaltet, die bisher noch nie benutzt wurde. Das Presbyterium hat in der besonderen Situation beschlossen, die Kapelle zu öffnen. Kreuz, Kerze, Blumen und ein wechselnder Gebetstext sollen einladen, einen Moment inne zu halten. Das geöffnete Eisengitter bietet auch die Gelegenheit, eigene Gebetsanliegen einzuknüpfen.

Am Sonntag Morgen unterwegs in der Stadt

Posaunen mit Kantorin Andrea Coch und Familie Jacob